Digitale Lernaufgaben

Impulse für zeitgemäße Lernarrangements

Container for the scroll indicator

(Will be hidden in the published article)

ISB-Info | Digitale Lernaufgaben

Editorial


Liebe Leserinnen und Leser unserer ISB-Info,

die digitale Transformation stellt uns alle vor Herausforderungen: Die technischen Rahmenbedingungen müssen vor Ort vorhanden sein, die Lehrkräfte müssen im Umgang mit digitalen Werkzeugen geschult sein und die Schülerinnen und Schüler benötigen die Medienkompetenz, um sich sicher in der von der Digitalisierung geprägten Welt bewegen zu können.

In dieser Ausgabe der ISB-Info möchten wir uns weniger mit den Herausforderungen als vielmehr mit den Chancen dieser Transformation für die Weiterentwicklung von Unterricht beschäftigen. 

Dass wir dies zum jetzigen Zeitpunkt tun, ist kein Zufall: Hinter uns liegen viele Monate der Erfahrung mit Unterricht unter den Bedingungen einer weltweiten Pandemie. Damit einher geht auch eine Beschleunigung der Digitalisierung an den Schulen. Und auch die Wahl des Mediums – die erste rein digitale Ausgabe der neugestalteten ISB-Info – folgt dieser Entwicklung.

Während der Pandemie hat das ISB die Schulen in technischer und inhaltlicher Hinsicht unterstützt: Zum Beispiel im Bereich der Werkzeuge durch die Mitwirkung am Programm BayernCloud Schule und an der Weiterentwicklung der Angebote von mebis – aber auch inhaltlich über die Themenportale zum Distanzunterricht, zu gemeinsam.Brücken.bauen oder über die Schwerpunktthemen im mebis Infoportal wie zum Beispiel „Differenzieren mit digitalen Medien“. Zudem beginnt im kommenden Schuljahr der Pilotversuch „Digitale Schule der Zukunft“, im Rahmen dessen der Einsatz digitaler Endgeräte mit einer 1:1 Ausstattung an 250 Schulen erprobt wird. Auch hier unterstützt das ISB konzeptionell und mit Materialien, nicht zuletzt auch mit dieser Veröffentlichung.

In dieser Ausgabe der ISB-Info möchten wir Ihnen den Orientierungsrahmen Digitale Lernaufgaben vorstellen. Mit diesem Konzept geht das ISB die didaktische Perspektive der digitalen Transformation an. Wir möchten aufzeigen, wie ein guter moderner Unterricht im 21. Jahrhundert aussehen kann. Der Einsatz digitaler Medien und Werkzeuge steht dabei zwar im Zentrum, er ist aber kein Selbstzweck. Viel mehr geht es darum, auszuloten, wie die Veränderungen durch die Kultur der Digitalität im Unterricht thematisiert werden könnten. Die spezifischen Möglichkeiten digitaler Medien und Werkzeuge, die den bestehenden Pool an Unterrichtsmethoden erweitern und ergänzen können, stehen dabei im Fokus.

Das Konzept zeigt einen didaktischen Rahmen dafür auf, wie Unterricht unter den Bedingungen der Digitalisierung aussehen kann, die sich ständig verändern. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältig. Es ist hilfreich, dass das Konzept nicht für sich alleine steht, sondern mit zahlreichen Unterrichtsbeispielen ergänzt wird. Daran arbeiten alle Abteilungen des ISB und die Lehrkräfte in den ISB-Arbeitskreisen mit Hochdruck. Wir freuen uns sehr, Ihnen die Möglichkeit zu geben, die ersten Ergebnisse dieser Arbeit kennenzulernen.

Im Zentrum dieser ISB-Info stehen vier Beiträge: Hier stellen wir Ihnen die Zielbereiche Digitaler Lernaufgaben ausführlich vor. Eine Zusammenfassung dieser Zielbereiche sowie Hinweise zu den Anforderungen an Digitale Lernaufgaben bilden den eigentlichen Orientierungsrahmen. Neun konkrete Aufgabenbeispiele aus allen Fachbereichen und Schularten zeigen, wie sich das Konzept in der Praxis umsetzen lässt.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre und viele neue Impulse für Ihren Unterricht und Ihre Tätigkeit.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Anselm Räde

Direktor des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung


Anselm Räde

Direktor des ISB


Inhaltsübersicht

Redaktion der ISB-Info | Digitale Lernaufgaben

ISB Medienabteilung, Referat MA-2 Mediendidaktik

Kontakt

Jochen Arlt

Max Auburger

Iris Luber

Johannes Almer

Carmen Endres

Matthias Bergbauer

isb.bayern.de   -   mebis.bayern.de   Video: istock.com/chromadreamcoat